Ausbildung zum Peer / Mentor

Kursbeschreibung

Ausbildung zum Peer oder Mentor

Orientierung
Manche Unternehmen Ihrer Branche bieten besonders attraktive Arbeitsverträge an, mit denen Sie kaum konkurrieren können? Eine Möglichkeit dem entgegenzuwirken und für qualifizierte Bewerber attraktiv zu sein, besteht im Leben einer positiven Unternehmenskultur. Um dies zu erreichen, benötigen Sie in unterschiedlichen Hierarchiestufen Multiplikatoren, welche Ihre Unternehmenswerte und Leitsätze umsetzen.
Beispiel
Ein Azubi kommt wiederholt zu spät zur Arbeit. Sein Auftreten ist ungepflegt und sein schläfriges Auftreten gibt Anlass zur Kritik. Die konventionelle Lösung wäre, den Azubi abzumahnen, um ihn im Wiederholungsfall entlassen zu können.
Alternatives Szenario: Geschulte Peers, die sich durch hohe Sozialkompetenz auszeichnen, erfahren von diesem Vorfall und suchen das Gespräch mit dem Azubi. Dabei schildert dieser, dass er von seinen Eltern vor die Tür gesetzt wurde und seit Wochen im Auto nächtigt. Nachdem der Azubi einer Informationsweitergabe zustimmte, werden Vorgesetzte und die Personalabteilung darüber in Kenntnis gesetzt und gemeinsam mit dem Lehrling für alle gewinnbringende Lösungsmöglichkeiten erarbeitet.

Erkenntnis
Dieses Vorgehen hat Signalwirkung, da es beweist, dass Mitarbeiter wertgeschätzt werden und Fürsorge gelebt wird. In einem solchen Unternehmen zu arbeiten, macht zufrieden und motiviert. Hier fühlt man sich wohl und daheim. Ähnlich einer Familie hält man in guten und in schlechten Zeiten zusammen.

Peer unterstützen neue Mitarbeiter in der betrieblichen Eingliederung und erleichtern den notwendigen Wissenstransfer.

Mentoren ist meist eine erfahrene Person, bspw. eines (Ex-)Managers (Mentor/in), die eine lernbereite Person,  an ihrem fachlichen Wissen und ihrer Erfahrungen teilhaben lässt. Ziel ist u.a., darin zu unterstützen, ihre berufliche Identität zu entwickeln und ihr aktuelles berufliches Handeln zu reflektieren.

Kursinhalt
Dieses Seminar bereitet Mitarbeiter auf deren künftige Aufgabe als Peer / Pate / Mentor vor und zeigt Möglichkeiten und Grenzen auf.

Ziele
Ihr Unternehmen wirkungsvoll im “war for talents” zu unterstützen
Eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit und dadurch Unternehmensbindung
Sie als Führungskraft deutlich zu entlasten
Imagegewinn für Ihr Unternehmen
Ausbildung handlungskompetenter Mentoren

Inhalte
Persönliche Eignung beurteilen und eigene Grenzen einschätzen lernen
Rollenklärung
Grundlagen der Stressverarbeitung und Kommunikation
Erste konkrete Interventionstechniken kennenlernen und anwenden können
Möglichkeiten der Hilfe zur Selbsthilfe

Durchführung
Gemäss den Grundsätzen moderner Andragogik
Schaffung theoretischer Grundlagen, z.B. Eisbergmodell, Joharifenster
Praktische Übungen
Eine angenehme Lernumgebung wird durch den wertschätzenden Umgang und die adressatengerechte Vermittlung der Lehrinhalte geschaffen

Trainer
1 erfahrene(r) Instruktor(in)  mit umfangreichen psychologischen Kompetenzen im Bereich Psychologie und Kommunikation

Zielgruppe
Der Kurs richtet sich hierarchieübergreifend an Mitarbeiter, welche sich im besonderen Masse mit Ihrer Firma identifizieren und aktiv zu einem positiven Unternehmensklima beitragen möchten.

Teilnahmebedingungen
Freiwilligkeit, stabile Persönlichkeit, Freude am Umgang mit und der Unterstützung anderer Menschen

Teilnehmerzahl
Mindestteilnehmerzahl:        4
Maximalteilnehmerzahl:       8

Kursort
Seminarhotel

Kursdauer
2 Tage

Persönliche Vorbereitung
Eigenreflektion mit Antworten auf die Frage: “Was motiviert mich als Peer tätig zu sein?”

Bekleidung/ Ausrüstung
Bekleidung:     Business casual
Ausrüstung:    Notizmaterial

Kursbestätigung
Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss des Kurses eine Teilnahmebestätigung.

Versicherung
Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer/innen oder deren Arbeitgeber.

Kursadministration & Kursleitung
Thomas Herzing GmbH